Beschwerdemanagement

Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen

Qualität und Zuverlässigkeit sind für uns in jeglicher Hinsicht wichtige Aspekte. Wir möchten für Sie der Finanzpartner in allen Angelegenheiten sein und Ihre Zufriedenheit ist dabei unser Anspruch.

Umso wichtiger ist es, dass Sie uns möglichst schnell und einfach mitteilen können, wenn Sie einmal nicht ganz zufrieden waren.  

So erreichen Sie uns

Sollten Sie mit einer unserer Leistungen nicht zufrieden sein, dann teilen Sie uns dies gerne über folgende Kommunikationswege mit:

Persönlich

Sprechen Sie direkt Ihre persönliche Kundenberaterin oder Ihren persönlichen Kundenberater an. Oder besuchen uns in einer Filiale der Volksbank pur eG.

Online

Nutzen Sie schnell und einfach unser Feedback-Formular.

Telefonisch

Rufen Sie direkt bei Ihrer persönlichen Kundenberaterin oder Ihrem persönlichen Kundenberater an. Oder wenden Sie sich direkt mit Ihrem Anliegen an unser Team im KundenDialogCenter unter 0721 9350-0.

E-Mail

Schreiben Sie uns Ihre Beschwerde per E-Mail  

Service-Chat

Schreiben Sie uns in unserem Service-Chat.

Postalisch per Brief an

Volksbank pur eG
Beschwerdemanagement
Ludwig-Erhard-Allee 1
76131 Karlsruhe

 

 


 

 


Unsere Philosophie

Wir haben den Anspruch, unsere Kunden stets mit bedarfsgerechten Produkten und Dienstleistungen zu versorgen.

Gelegentlich kann es dabei vorkommen, dass wir Ihre Erwartungen nicht zur vollständigen Zufriedenheit erfüllen. Bitte sprechen Sie uns dann an. Wir nehmen jede Anregung und Kritik ernst und sehen Beschwerden stets auch als Chance, unseren Service bzw. unsere Dienstleistungen zu verbessern und somit noch gezielter auf Ihre Belange einzugehen.

 

 


Ablauf des Beschwerdeverfahrens

Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Beschwerde.

Wir versuchen stets, Ihr Anliegen so zügig wie möglich zu beantworten. Die konkrete Dauer der individuellen Bearbeitung einer Beschwerde hängt insbesondere von ihrer Komplexität oder der Notwendigkeit der Einbeziehung Dritter wie beispielsweise unseren externen Dienstleistern ab.

Grundsätzlich streben wir eine Beantwortung spätestens innerhalb von 15 Arbeitstagen an.

Sollte dies nicht möglich sein, werden wir Sie hierüber sowie über den Grund der Verzögerung im Rahmen einer Zwischennachricht informieren. Zugleich teilen wir Ihnen mit, wann die Bearbeitung ihrer Beschwerde voraussichtlich abgeschlossen sein wird.

Nach Abschluss der Beschwerdebearbeitung erhalten Sie zeitnah eine umfassende Antwort auf Ihre Beschwerde.

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)


Ab dem 1. Januar 2024 unterliegen Unternehmen ungeachtet ihrer Rechtsform mit Hauptsitz in Deutschland und einer Größenordnung ab 1.000 Mitarbeitenden dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG).

Wir bekennen uns mit unseren Werten zur Einhaltung des LkSG und den damit verbundenen Sorgfaltspflichten im Bereich der menschenrechtlichen und umweltbezogenen Risiken. Unser LkSG-Risikomanagement-System zielt darauf ab, sowohl Risiken in unserem eigenen Geschäftsbetrieb als auch in unserer Lieferkette auf ein Minimum zu reduzieren. Ausführlichere Details können Sie hierzu unserer Grundsatzerklärung  nach § 3 Abs. 1 Nr. 4 entnehmen.

Für den Fall, dass Sie uns einen Hinweis zu möglichen Verstößen gegen das LkSG in unserem eigenen Geschäftsbereich oder in unseren Lieferketten zukommen lassen möchten, können Sie uns über verschiedene Wege kontaktieren.


Beschwerdeverfahren nach § 8 LkSG

Unsere bestehenden Kommunikationswege können Sie auch für Hinweise und Beschwerden im Sinne des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes nutzen. Bitte verwenden Sie dabei jeweils im Betreff den Begriff "Lieferkette" oder die Abkürzung "LkSG".

Unabhängig davon, welchen Kontaktweg Sie bevorzugen, teilen Sie uns idealerweise die folgenden Informationen mit:

  • Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen
  • Ihren präferierten Kontaktweg (z. B. für etwaige Rückfragen)
  • Die Beschreibung einer möglichen LkSG-relevanten menschen- oder umweltrechtlichen Verletzung bzw. die zugrundeliegende Handlung; ggf. unter Nennung von Standards oder Richtlinien, gegen die möglicherweise verstoßen wurde
  • Nennung der Verursacherin bzw. des Verursachers (Volksbank pur oder einer unserer Lieferanten)
  • Erläuterung der Nachteile bzw. Risiken, die für Sie mit der Verletzung einhergehen
    Nennung weiterer betroffener Personen
  • Ihre Erwartung an uns hinsichtlich der Sachverhaltsaufklärung und dem Ableiten ggf. zu ergreifender Maßnahmen


Ihre Angaben behandeln wir selbstverständlich vertraulich unter Berücksichtigung des Datenschutzes.


Aber manchmal kommen Kunde und Bank alleine nicht weiter.

Dann hilft der Ombudsmann. Das Ombudsmannverfahren bietet Ihnen die Möglichkeit, einen unabhängigen und neutralen Schlichter anzurufen. So kann eine Klage vor den ordentlichen Gerichten in vielen Fällen vermieden werden.

Informationen über die Möglichkeiten zur außergerichtlichen Streitschlichtung können Sie hier entnehmen.